Unsere Herde


Vom Leid im dunklen Stall zum Licht und in die Freiheit auf die Weide.

Die folgenden Bilder und kurzen Legenden zeigen auch Situationen aus dem dunklen Stall, in dem die meisten Tiere unsere kleinen Herde ihr Leben fristen musten. Diese Fotos sind leider klein und nicht sehr hell, was an der Lichtsituation im Stall lag. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, das der völlig überforderte Landwirt kein Interesse daran  hatte, dass sein Stall noch deutlicher dokumentiert wird. Wir müssen deshalb mit diesen Auszügen vorlieb nehmen.
Doch aus der schlimmen Vergangenheit ins neue Leben, das Licht, die Helle.

Herde 2017

 

 

 

 

 

Unsere beiden Sauen, Fred & Barney
fühlen sich in Schnaittach sauwohl

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/VxrxYNLMHas" frameborder="0" allow="autoplay; encrypted-media" allowfullscreen></iframe>

 Video-Schnitt mit Video-Szenen und Bilder underer Herde
 <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/A8-GcM5I5ik" frameborder="0" allow="autoplay; encrypted-media" allowfullscreen></iframe>

 

 Video mit Szenen der Herde und Bilderfolgen

Das ist die kleine Franzi

Die kleine Franzi ist das letzte Kuhkalb, das Frieda zur Welt brachte.
Sie konnte mit Ihrer Mama (Frieda) gerettet werden.
Frieda musste erst daran gewöhnt werden, dass ein Kälbchen an Ihr saugt, denn
sie stand ja in Anbindehaltung fest und die kleine Franzi getrennt in einer entfernten
Box. Das ist leider ein sehr schmerzhaftes Alltagsleid in der Tierwirtschaft.

 

Frieda

Diese Kette hinterließ lange Zeit deutlich sichtbare Spuren am Hals von Frieda.
Hier verbrachte unsere gerettete Frieda 9 Jahre ihres Lebens.
Angebunden, tagein, tagaus auf Betonboden !
Hier gebar Sie Ihre Kälber, die Ihr gleich nach der Geburt weg genommen wurden, um
Ihrer täglichen Milchleistung von mind. 30 ltr. habhaft zu werden.

Frieda und Franzi heute                                                                        Frieda                                                                                   Franzi


 

 

Ruben : Glück im Unglück! 

3 Tage vor Schlachttermin : ausgerutscht auf Gülle und Mist ( die Pumpe funktionierte
nicht...)  
8 Wochen gesund gepflegt/
40 ltr Wasser täglich / Wassernäpfe funktionierten nicht mehr...


 

 

Stella

 

 

Stella hatte Ihren ˋ Standplatzˋ neben Frieda / das hübsche Braunvieh Rind wurde ebenfalls enthornt
und es hatte sich unter Ihrer Kette bereits ein eitriger Abszess gebildet.

 

 

 

 

 

 

Stella heute

und

Mama von Hope (in Freiheit geboren)

Bärbele

 

Ende 16  vom Verein übernommen / Fleckvieh

 

 Elisa + Neila

 

gerettet Februar 2016 / Büßlingen/ Mama unbekannt / wurde v Frieda später in Freiheit aufgezogen

Am 19.04. hat Elisa ein Kälbchen zur Welt gebracht, NEILA, gesund und munter
Vater, Kuno, der Schlingel

 

Kira

aus Göppingen / Verein/ gerettet 2017 /
Neues Fleckvieh, d.h. ˋ länger gebautˋ / 7 Jahre alt / Anbindehaltung
neben ihr das Kalb "Hope" von Stella, in Freiheit geboren

Joyce

bisher
ende 16 privat von Sabine übernommen
jetzt vom Verein übernommen /
Fellzeichnungen:
rechte Seite : Herzchen im Fell / rechtes Auge : Pirat

Linda

aus Kempten / Leitkuh / Pinzgauerin / gerettet Ende Oktober 2016
Jetzt (14.04.18) 14 Jahre und 5 Monate

 Leoni

Rotvieh Jungfärse :  vom Verein übernommen Ende 16
1Jahr und 4 Monate...

Rosella

Ende 16
1 Jahr 4 Monate / privat bisher von Sabine

Flora

gerettet Sommer 2017 aus Spaichingen
Aus der Kälberbox : jetzt 3/4 jährig....

!!!! Schulausflug zu einer Rinderherde in Freiheit !!!!!

Heute am 22.06. war eine ganze Schulklasse zu Besuch bei unsern Rindern bei der Lebenshilfe Kuh&Co e.V.
Was die Kids da mitgenommen haben an Eindrück, es wird wirken und so manchen von ihnen in diesem zarten Alter zu einem anderen Verhältnis zu Tieren zu verhelfen.

Auch das ist Tierschutz, die junge Generation ist die Zukunft, wie man so schön sagt und diese Kids waren einfach hin und weg. Viele Fragen, die Sabine Massler beantworten musste, begreifen was mit den Tieren in der Massentierhaltung passiert.

Was für engagierte, tolle Schüler ! Was für eine empathische Lehrerin ! Die Schüler stellten gezielte Fragen um die Themen :
Massentierhaltung, Milch & Fleischindustrie und natürlich rund um die ˋ KUH ˋ
Kälber nicht in Iglus zu sehen, sondern direkt bei der Mutter,
Rinder im Offenstall und auf der Weide zu erleben, das
weiche Fell eines Kälbchens zu streicheln, die Hörner unserer
Leitkuh Linda zu fühlen, die Lebensfreude unserer geretteten
Herde hautnah zu spüren.... 

Besuch Stefan Eck MEP
bei unserer Herde

Freitag, 27.07.2018 ?

Ein Besuch mit kuuuuhlem Nachklang

Stefan Bernhard Eck und Sandra Gabriel trafen sich
mit uns bei der Herde.
Der agile EU Abgeordnete, der sich unermüdlich für die
benutzten Tiere einsetzt, diskutierte mit uns über zielführende Strategien, die grausamen Tiertransporte
zu beenden.
Themen wie Auswirkungen des Klimawandels , der
Massentierhaltung und der gnadenlosen Ausbeutung der
Resourcen durch den ˋ modernen ? Mensch ˋ
wurden angesprochen.

Wir danken Stefan Bernhard Eck und Sandra Gabriel
für dieses Treffen und freuen uns auf weitere
geplante Aktionen.?????????????